Orenstein & Koppel 3120
Im Jahre 1908 fertigte die Aktiengesellschaft für Feld- und Kleinbahnen-Bedarf, vorm. Orenstein & Koppel, Berlin - Drewitz unter der Fabriknummer 3120 unsere zweiachsige Rangier-Dampflokomotive. Die als PtL 2/2 gebaute Maschine leistete 100 PS und könnte auch als kleine Schwester der Baureite 98 (T3) bezeichnet werden.
Die Zweizylinder-Nassdampf-Lokomotive war bis Ende 1962 bei der Papierfabrik Perlen (CH) im Einsatz, danach stand sie 24 Jahre abgestellt im Werk. 1985 erwarb sie ein engagierter Eisenbahnfreund und ließ sie nach Großseifen transportieren, um sie dort beim ehemaligen Bahnhof als Denkmal aufzustellen. 2004 wechselte die Lok an ihren jetzigen Standort, den Erlebnisbahnhof Westerwald. Sie befindet sich zur Zeit in der Aufarbeitung.
Über die Geschichte und Technik der Maschine stehen dem Verein leider keine weitreichenden Unterlagen zur Verfügung. Es wäre bei der Aufarbeitung allerdings von großer Bedeutung, näheres über den Lokomotivtyp zu erfahren.
Informationen jeder Art sind daher willkommen.
Lebenslauf
__.__.1908 Auslieferung an Papierfabrik Perlen (Schweiz)
16.10.1962 Z-Stellung
04..04.1985 Denkmal am Bahnhof Großseifen
14.08.2004 an Westerwälder Eisenbahnfreunde 44 508 e. V., Westerburg